Ramon De Marco

(*1975) studierte Audio-Design an der Musik Akademie Basel. Danach leitete er bei SRF Virus, (Schweizer Radio- und Fernsehen) den Aufbau des Sound Design Studios und die Produktion des gesamten akustischen Layouts. Ab 2001 war er Projektleiter in der Musikabteilung der Fabrica (dem Kommunikations und Research Center von Benetton, Italien) und ab 2003 arbeitete er als Audio Designer beim Theater Basel, bei dem er für die Klangregie der grossen Bühne zuständig war. 
2005 gründete er zusammen mit Daniel Dettwiler die Idee und Klang GmbH, mit der er internationale, szenografische Projekte, wie das BMW Museum in München, der State Grid Pavillon an der Expo 2010 in Shanghai, die Themenwelt ,Sasso San Gotthardo‘ in der Schweiz oder das ,King Abdulaziz Center for World Culture‘ in Saudi-Arabien realisierte.
Ramon‘s Arbeitsschwerpunkte liegen im Bereich der Komposition für Räume,  des Sound Designs für mediale Inszenierungen, sowie im Bereich des Corporate Sounds. Als  elektronischer Musiker und Klangkünstler realisierte er Projekte für verschiedenste Festivals und Museen, wie das ‘Italian Cultural Institute’ in London, das ‘Outer Ear Festival’ in Chicago, der ‘Salone del Mobile’ in Milano, das 'Centre Pompidou' in Paris und die 'Experimenta Design' in Lissabon.
Seit 2010 doziert er Sound Design am Institut Innenarchitektur und Szenografie der Fachhochschule in Basel (FHNW) und ist als Gastdozent an diversen Hochschulen tätig.